Freitag, 14. August 2015

Blog oder nicht Blog

Hui, wo fange ich an?
Am besten damit, heute habe ich leider kein Foto für euch!

Ich bin heute etwas ins grübeln gekommen, dem Blog betreffend. Eigentlich war ich nie die große Schreiberin und werde es wohl bis zu einem gewissen Punkt auch nie werden, aber diese Gedanken wollte ich doch gerne mit euch teilen.

Also sitze ich jetzt hier mit einer Tasse Teee vorm PC, lausche dem Regen (endlich) und versuche meine Gedanken zu sortieren und einigermaßen sinnvoll "zu Schrift zu bekommen".

Blog oder nicht BLog - das ist hier die Frage!

Als ich vor zwei Jahren (OMG ist das schon wieder so lange her?) diesen Blog erstellt habe, war mir nicht bewusst wieviel Arbeit und Zeit dahinter steckt. Ich dachte immer, ach da geht mit Links, da schreibst nen paar Zeilen, zeigst die Bilder und feddisch… Dem ist aber nicht so, zumindestens wenn man gewisse Anforderungen an sich selbst hat.

In der Nähszene hat sich ja so einiges getan, bzw. für mich hat sich sehr viel verändert. Ich darf für sehr viele Ebookerstellerinnen (ja, nur Frauen) und Stofflieferanten Probe nähen. Das ist eine ganz schöne Aufgabe, zu der manche meiner Nähkolleginnen schon das ein oder andere Sätzchen geschrieben haben. 
Worauf ich hinaus will, ist das ich nicht nur noch einfach so nähe, sondern ich habe eine Aufgabe, naja - mehrere meist :-P
Ich nähe und nähe und nähe und komme kaum dazu meinen Blog zu pflegen - whaaa… Im Enddefekt ist es so, dass viele Beiträge die ich hier veröffentliche fast 1:1 so bei Facebook nach zu lesen sind. Ist doch irgendwie fad, oder nicht?
Das muss sich ändern :-D Was aber nicht heißen soll, dass ich mit dem bloggen aufhöre, nein im Gegenteil. Jedesmal wenn ich einen Beitrag hier schreibe fühle ich mich gut <3
Auch wenn die Resonanz leider nicht immer riesig ist, so macht es mir dennoch Spaß zu schreiben und meine Besucherzahlen sprechen für mich 
<3 DANKE <3

Nicht desto trotz weiß ich noch nicht, wie ich das jetzt in Angriff nehmen kann. Ich will meine Präsenz und mein Design ändern, aber ich bin einfach ein absoluter Schussel wenn es um html und so Zeugs geht.
Leider werde ich mich wohl oder übel damit auseinander setzen müssen :-P

Um das ganze mal auf den Punkt zu bringen…BLOG kostet Zeit und jeder der sich die Frage stellt "will ich bloggen", sollte sich im klaren sein, dass es nicht mit Facebook zu vergleichen ist. Da schreibt man seinen Text und wirklich feddisch.
Hier versucht man dann doch die Bilder passend zu arrangieren und man sucht sich mühevoll seine Links raus etc.pp!!! Es steckt irgendwie mehr Liebe darin (blöd geschrieben, aber so ist es).

Ich werde mich wohl doch von der ein oder anderen Ebokerstellerin verabschieden und mich mehr auf einzelne Sachen konzentrieren. Ich nähe zum Beispiel viel zu wenig für mich :-D dabei gibt es viele Sachen auf meiner "to sew" Liste. 

So, ich habe fertisch!
Ist das jetzt zu zusammenhanglos geschrieben? Ähm, sacht mal *lach

Ok, ich habe doch noch ein Bild für euch :-)
Bevor ich das Nähen für mich entdeckt hatte, habe ich sehr viel fotografiert. Das mache ich zwar jetzt auch noch, aber ein Kind in neuen Klamotten zu fotografieren ist dann doch was völlig anderes :-D
Nach kurzem Suchen auf meiner Festplatte, habe ich diesen kleinen Brummer entdeckt, scheint er mir doch grade perfekt zu sein!


Seid lieb gegrüßt :-*
Schön, dass ihr da seid!!!


Kommentare:

  1. Da sagst du was! Mir geht es auch so, obwohl ich eher sporadisch zur Probe nähe.
    Da wäre dann aber noch meine Aufgaben aus dem Mamahoch2 Kreativteam, Sew Alongs und Aktionen. Mein Blog ist auch Nebengewerbe und irgendwie endet die To-Do-Liste nie.
    Es gibt immer noch so viele Sachen, die man in Angriff nehmen möchte (eigene Homepage, Plotter etc.). Wirklich Prioritäten zu setzen fällt da schwer. Bei mir bleibt meist Facebook auf der Strecke.

    Schalte ruhig mal einen Gang runter. Ich habe mir die letzten 2 Jahre immer mal eine Blog-Auszeit genommen und das tut wirklich gut. Man sammelt sich selbst und neue Ideen, danach sieht man meistens klarer, was wirklich wichtig ist!

    Also Kopf hoch und du wirst die richtigen Entscheidungen treffen.
    Ganz liebe Grüße von Franzi von Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube, dass Probenähen viel Zeit (und Stoff) schluckt. Oft kann man das Probegenähte dann noch nicht zeigen.
    Ich mache bei FB noch nix. Traue ich mich nicht :D
    Die Blogeinträge schreiben und besonders eben die Fotos dafür zu machen kostet wirklich Zeit, und es steckt wirklich Liebe drin, wie Du schon sagst.
    Ich finde jedenfalls Deine Fotos immer sehr umwerfend! Und das macht viiiiel aus. Für mich ist ein wichtiger Faktor, um etwas schön zu finden. Da braucht es dann auch nicht mehr viel Text :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Oh das passt ein bisschen zu mienem Post von gestern - der dazu geführt hat, dass ich dich gerade heute abonniert habe, weil ich deinen Blog erst gefunden habe und schön finde!

    Also du hast einen neuen Fan hier ;)!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure lieben Kommentare <3